Produktentwicklung

Die Entwicklung neuer Erzeugnisse erfordert heute immer rascheres Handeln, besonders bei der Bereitstellung voll funktionsfähiger Musterteile.

Bei der Herstellung von komplexen Metallteilen hat das Verfahren des Sandgießens erhebliche Vorteile. Hiermit lassen sich sehr schnell und kostengünstig seriennahe Gussteile herstellen. Der Sandguss stellt damit ein rationelles Bindeglied im Rapid-Prototyping-Prozess dar.

Bei Übermittlung von 3D-Daten per E-Mail können wir mit Ihnen bereits in der Entwicklung über komplizierte Einzelheiten der Teilegestaltung sprechen.

Kompetente Partner fertigen in verschiedenen Verfahren (STL, 3D-Bearbeitung u.ä.) die Prototypenmodelle aus den übergebenen 3D-Datensätzen. Diese können entweder für Einzelstücke oder durch z.B. komplett gefräste Modellplatten zur Serienfertigung verwendet werden.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Herstellung von Sandformen durch 3D-Fräsbearbeitung. Dabei entfällt die Herstellung eines Modells völlig. Die gefrästen Sandformen werden montiert und direkt abgegossen. Grundlage sind 3D-Datensätze, die durch das Gießsystem modifiziert werden. Dieses Verfahren eignet sich besonders für kleine bis mittlere und sehr komplexe Teile.

Das neueste Verfahren der Formherstellung ist das Drucken. Hierbei werden die Formteile wie in einem Tintenstrahldrucker mit Kleber schichtweise aus Sand gedruckt. Die Formen können frei ohne jede formtechnischen Bedingungen gestaltet werden. Die 3D-Datensätze werden mit dem Angusssystem nach unseren Angaben versehen. Danach werden die benötigten Formteile gedruckt. Diese werden nach dem Zusammensetzen abgegossen.

Mit gedruckten Formen haben wir beispielsweise Prototypen für folgende Unternehmen gefertigt:

iav automotive engineering  BMW Freude am Fahren   Volkswagen

Mit den verschiedenen Verfahren wurden durch uns unter anderem die nachfolgenden Produktbeispiele realisiert:

Gehäuse einer Ausgleichswelle für die Fahrzeugindustrie

Buegeleisen

Bügeleisensohle mit eingegossenem Heizelement für die Firma Rowenta

Schaltgehäuse für die Firma John Deere, das in Serie im Druckguss gefertigt wird

Schaltgehäuse

Schaltkulisse eines PKW - dazu in der Darstellung links das STL-Modell und rechts der Aluminiumabguss

3D-gefräst Sandform (ohne Modell) und abgegossenes Teil; Abmessungen 1200 x 810 mm Gewicht 102 kg

Abguss mit gefräßter Sandform

3D-gedruckte Form mit Gießsystem (ohne Modell)

Abguss von gedruckter Sandform

Abguss von gedruckter Sandform